Kraeuter-Forum, Natuerliche Heilmethoden, Homoeopathie, Bach-Blueten, Schuessler-Salze                

Home
Startseite
Über mich
Talk
Gästebuch Gästebuch alt
Kerze anzünden
Pinnwand
Kontakt
Meine Banner

Heilkräuter
Heilkräuter-ABC
Heilpflanzen für den Winter

Pflanzzeiten und Pflanztipps
Kräuter
Blumen
Obst / Gemüse

Homöopathie
Allgemeines
Dosierung
Krankheiten
Mittelbeschreibung

Hildegard von Bingen
Ihr Leben
Ihre Grundsätze
Dinkel
Dinkelrezepte
Getreide
Gewürze
Obst
Gemuese
Fette
Fleisch

Schüßler-Salze
Allgemeines
Die 12 Funktionsmittel
Die 11 Salben

Bach-Blüten
Allgemeines und Blüten-Beschreibung

Hausmittel
Omas Hausmittelchen
Ölziehen

Immunsystem Darm
Allgemeines
Mikroökologie
Risikofaktoren
Probiotika
Prebiotika
Synbiotika

Counter
Google Pagerank, SEO tools
Rankpro.de
. .

Eingetragen:
Mu Liste
webmaster-top100
AutoBacklink von zb-web.ch
TopWebsite.tk

Topliste 100 von mama-tempo
Top Backlink 512

 

 

Risikofaktoren und ihre Folgen für die Immunfunktion des Darms:

 

Zahlreiche Risikofaktoren beeinflussen das Immunsystem des Darms möglicherweise ungünstig:

 

- Allergien

- Darmerkrankungen (z.B. chronische Erkrankungen, Krebs)

- Umweltschadstoffe, Strahlenbelastung (z.B. Röntgenstrahlung), Medikamente (z.B.

  Chemotherapie, Antibiotikatherapie) etc.

- Fehlerhafte Ernährung (z.B. mangelhafte Versorgung mit Mikronährstoffen und

  Ballaststoffen)

 

Durch die Risikofaktoren kann das Darmgewebe mit seinen immunkompetenten Zellen einer erhöhten Belastung durch freie Radikale ausgesetzt sein (oxidativer Stress).

 

Folgen einer erhöhten Radikalbelastung

1. Nicht ausreichende IgA-Produktion durch

a.) fehlerhafte Informationsübermittlung an den M-Zellen (wegen zu häufigem Antigen-

     kontakt)

b.) Gestörte Rezeptorübermittlung zwischen T- und B-Lymphozyten (Folge der

     vermehrten Radikalbildung und des fehlerhaften Aufschlusses der LM)

c.) Fehlerhafte Präsentation infolge Vitamin-B-Mangels

 

2. Reduzierter IgA-Transport durch

a.) verminderte Rezeptorbildung (IgA wandert nur gebunden an Rezeptor)

b.) verzögerte Beweglichkeit der Zellmembran (z.B. bei Vitamin-E-Mangel)

 

3. Vermehrtes Eindringen von Antigenen durch reduzierten IgA-Schutz

- Makrophagen, Lymphozyten etc. produzieren Zytokine

- Fehlerhaft informierte B- und T-Lymphozyten werden im ganzen Organismus

  gestreut

- Betroffen sind besonders die Schleimhäute, die dadurch für Antigene durchlässiger

   werden

- Anhaltenden Entzündungen können die Folge sein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine andere Seite

Meine Topliste

Hier gehts zur Topliste


Promotion
Stundenbanner
Rotationen
Freunde/Links


Gifs
Mini-Smilies
Mini-Minis
Religiöse Gifs
Engel-/Babygifs
Weihnachtsgifs

Lustiges
Die lieben Kleinen

Anti-Kinderporno
Gegen Gewalt und Kinder-Pornographie

In memoriam
♥ Unvergessen ♥...

Trag Dich ein:

Eingetragen:
Cobra's Ladeliste

Cobras Ladeliste
Ursula1.de

WG TOP 100
Exclusive Toplist
Topliste Elefanten-Welt


Hier gehts zur Topliste



nach oben © Kräuter-Forum 2001 - 2009 - Script by Top-Side.de nach oben
Freunde - Partner

Dieters GB
Ihre mobile Diskothek -  Merci´s Blog -  Donauradweg -  Augenblicke-Digital -  Nervenruh - 
Elefanten-Welt -  Mama-tempo -  Cat-and-cats -  Feiertage-anlässe -  Ein Hamburger Jung - 
Fipsman -  Cobra -  Kaffee-Sachse Michael -  Webcam Brienzersee -  Struwelmaus -